Archive for the ‘01 Allgemein’ Category

Bisl was fürs Auge

Mittwoch, November 23rd, 2016

img_0194 img_0200 img_0209 img_0210img_0017 img_0044 img_0068 img_0205 img_0206 img_0222

Bilda

Dienstag, November 8th, 2016

kimg0050kimg0082kimg0090IMG_2530

Maschinen Überstellen

Dienstag, Dezember 22nd, 2015

Weihnachtsgruß 2016

Sonntag, Dezember 20th, 2015

 

Weihnachtsgruß 2016 komprimiert

Heli Logging Teil 1

Dienstag, Oktober 28th, 2014

Vorbereitung: Abladen des Harvesters vom Tiefbetttieflader am Einsatzort.

.

Trassenholz aufarbeiten

Sonntag, Februar 2nd, 2014

Begegnungen

Sonntag, Dezember 22nd, 2013

 

 

Begegnungen der alltäglichen Art, aber auch welche der ungewöhnlichen Art.

 

Ausformungsschulung

Samstag, Dezember 17th, 2011

Fortbildungsexkursion zum Sägewerk Theurl

Am 2.12.2011 fand eine Exkursion der ARGE Lfdw und den dazugehörenden Frächtern zum Sägewerk Theurl nach Thal/Assling statt.
Zentrale Themen waren Ausformung, Sortierung und Übernahme von Rundholz bzw. Weiterverarbeitung zu Schnittholz und Brettschichtholz.

Treffpunkt war um 9:00 Uhr in Assling direkt an der Säge. Nach der Begrüßung durch den Eigentümer Hannes Theurl und dem Veranwortlichen für den Rundholzeinkauf und Logistiker Gerhard Gomig ging es ausgestattet mit gelben Warnwesten auf den Betriebsrundgang.

Die im Sommer neu umgebaute Rundholzmeßanlage war gleich die erste Station. Gerhard Gomig hatte die Rundholzübernahme an diesem Vormittag so organisiert, daß von jedem unserer Erntezüge eine Partie zur Übernahme und Vermessung bereit lag. Es folgten zwei höchst interessante Stunden mit hitzigen Diskussionen über Verbesserungsmöglichkeiten bei der Ausformung. Jeder Unternehmer konnte jetzt die von ihm erzeugten Bloche auf der Übernahme selbst sehen und mitverfolgen, wie sie von Robert Theurl, dem Verantwortlichen für die Rundholzübernahme,  klassifiziert wurden. Einige Aha-Erlebnisse folgten. Trotz einiger Ausformungsfehler konnte bestätigt werden, daß der Grundstein einer höheren Wertschöpfung für den Waldbesitzer über eine strengere Ausformung gegeben ist.

Anschließend ging es über den Rundholzplatz zum Heizwerk und danach in die Sägehalle. Dort konnten wir die Bandsäge beim Starkholzeinschnitt und die Spanerlinie beobachten.

Nach der Besichtigung der Schnittholzsortierung ging es zum ca. 2 km entfernten Brettschichtholzwerk. Die Fläche für dieses Werk hatten Klaus, Herbert und Lorenz im Jahre 2004 gerodet. Der interessante Rundgang begann mit der Anlieferung der Bretter, anschließender  Qualitätsbeurteilung, danach die
komplette Verarbeitung (Keilzinkung, Verleimung, Presse) bis zur Endkontrolle und Fehlerausbesserung. Zum krönenden Abschluss konnten wir noch die
Abbundanlage zur Fertigung von kompletten Holzbausätzen begutachten.

Somit haben wir den Weg des von uns geernteten Rundholzes sozusagen in allen Verarbeitungsstufen und -richtungen verfolgen können.

Zum Abschluß wurden wir vom Sägewerk Theurl zum Mittagessen in den Gasthof Aue eingeladen. In gemütlicher Athmosphäre wurde noch über einige interessante Themen diskutiert.

Ein herzliches Dankeschön an Hannes Theurl und Gerhard Gomig für die Führung durch das Sägewerk und anschließender Einladung.
Für unsere ARGE war es ein gut investierter Tag für die Zukunft.

 Die Gruppe flankiert von Hannes Theurl links, rechts Gerhard GomigKleine AufmerksamkeitRobert Theurl in der Messanlage beim Klassifizieren

Poltern

Donnerstag, Oktober 20th, 2011

Auch so kann man mit etwas Herzklopfen poltern!!!

„Herbsi im Starkholz“

Donnerstag, September 8th, 2011